Agrocybe semiorbicularis - Halbkugeliger Ackerling

aktualisiert: 22.08.2019


Autoren: (Bulliard) Fayod, 1889

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Strophariaceae

Aktueller Name: Agrocybe semiorbicularis / (Bulliard) Fayod


Einführung

Auffällig bei diesem Fund sind inkrustierte Cheilozystiden, teilweise mit grünlichen erscheinenden Tröpfchen und Inkrustationen, Cheilozystiden vorhanden aber nicht übermässig häufig.

Dieser Pilz kann mit Stropharia semiglobata verwechselt werden, welche jedoch Sporenmasse von über 20 µm Länge aufweist.

Stielbasis / Basis

knollig, mit deutlich sichtbaren Myzelstränge an der Basis

Cheilozystiden

flaschenförmig, vereinzelt etwas kopfig (apikal eingeschnürt), mit einzelnen Tropfen / Inkrustationen, vereinzelt Inkrustation an der Spitze (in KOH)

Sporenmerkmale

dickwandig, mit deutlichem Keimporus

Sporenlänge

14 - 15 µm

Standort

Weiden, Wiesen, Feldränder

Vorkommen / Häufigkeit

Dieses Pilzchen findet man oft kurz nach Niederschlägen.


Arten:

Agrocybe vervacti: Kurzstieliger Ackerling, Hohlstieliger Ackerling

Gattungen:

Agrocybe: Ackerlinge


Agrocybe semiorbicularis - Flammer, T© 9545

Agrocybe semiorbicularis - Mycel - Myzelstränge an der Basis - Flammer, T© 9563

Agrocybe semiorbicularis - Sporen in KOH - inkrustierte Zystiden - Flammer, T© 9564

Agrocybe semiorbicularis - Cheilozystiden - Flammer, T© 9566

Agrocybe semiorbicularis - Cheilozystiden - Flammer, T© 9565

Agrocybe semiorbicularis - Flammer, T© 9546

Agrocybe semiorbicularis - Flammer, T© 9790

Agrocybe semiorbicularis - Flammer, T© 9547