Conium maculatum - Gefleckter Schierling

aktualisiert: 18.06.2018 13:36:56

Einführung

Der Schierling ist eine sehr giftige Pflanze, die auch für Kühe und andere Tiere sehr giftig ist, weshalb sie in der Landwirtschaft bekämpft wird. Er sieht dem Wiesenkerbel sehr ähnlich.
Es gibt noch den Wasserschierling (Cicuta virosa) der gleichermassen giftig ist, aber nicht mit dem gefleckten Schierling verwandt ist.
In der Antike wurde die Pflanze für Giftmorde verwendet, woher der Begriff "Schierlingsbecher" herkommt.

Stielmerkmale

gefleckt

Geruch / Geruchsprofil

unangenehm, widerlich

Vorkommen / Häufigkeit

Ruderalplätze, Brachen, Dämme, Seeufer, etc.

enthält folgendes Gift

Coniin, stark giftig: wirkt curareartig lähmend auf die motorischen Endplatten der quergestreiften Muskulatur und nicotinartig an den sympathischen und parasympathischen Ganglien. 0,5 - 1g sind tödlich.

Giftigkeit

TÖDLICH GIFTIG !!!



7959 Flammer, T ©

7960 Flammer, T ©

7957 Flammer, T ©

7958 Flammer, T ©