Melastiza cornubiensis    

Melastiza cornubiensis - Mennigroter Kurzhaarborstling

Autoren: Peziza cornubiensis, Berkeley & Broome, 1854 / Peziza campestris, P. Crouan & H. Crouan, 1867 / Neottiella cornubiensis, (Berkeley) Cooke, 1878 / Lachnea cornubiensis, (Berkeley & Broome) W. Phillips, 1887 / Cheilymenia cornubiensis, (Berkeley & Broome) Le Gal, 1953 / Melastiza cornubiensis, (Berkeley & Broome) J. Moravec, 1992 / Cheilymenia campestris, (P. Crouan & H. Crouan) J. Moravec, 1992 / Aleuria cornubiensis, (Berkeley & Broome) J. Moravec, 1994

Klassfikation: Melastiza - Pyronemataceae - Pezizales - Pezizomycetes - Ascomycota - Borstlinge

Aktueller Name: Melastiza cornubiensis

Taxon: Melastiza cornubiensis

aktualisiert: 20.05.2018 14:43:15

Einführung

Der rotkörnige Inhalt der keuligen Paraphysen färbt sich mit Melzer blau-schwarz. Die Sporen sind stark ornamentiert und haben ein an beiden Enden lange Anhängsel von 3 ym.
Gemäss meinen Beobachtungen liegt der Unterschied in der Reaktion der Paraphysen auf Lugol, d.h. die Paraphysen von Melastiza chateri reagieren nicht während diejenigen von Melastiza cornubiensis blau-schwarz werden. Der Farbstoff von Melastiza chateri ist weniger intensiv. Ebenfalls weisen die Paraphysen von Melastiza cornubiensis ausgeprägt keulige Enden an den Paraphysen auf.

Sporenoberfläche / Sporenmembran

grob netzig, stark ornamentiert mit stark ausgeprägten Anhängseln an beiden Enden. Die Haare stimmen mit der Form von Melastiza chateri überein.

Melzers-Reagenz

Asci negativ, Paraphysen blau-schwarz

Haare

braun, mehrfach septiert

Paraphysen

Ausgeprägt keulig, septiert, mit rotem körnigem Inhalt

Gattungen:

Melastiza: Kurzhaarbecherlinge, Kurzhaarborstlinge

Siehe auch / Verwechslung mit:

Melastiza chateri: Roter Kurzhaarborstling



7842 Flammer, T © - Foto

7843 Flammer, T © - Paraphysen in Melzer

7844 Flammer, T © - rötlich, körnig inkrustiert. - Hyphen in Melzer

7845 Flammer, T © - braun, mehrfach septiert - Haare

7846 Flammer, T © - Sporen

7860 Flammer, T © - körnig, stark keulig - Paraphysein in Wasser