Hypocrea citrina - Zitronenfarbiger Krustenpustelpilz

aktualisiert: 19.10.2018 10:20:05


Autoren: Sphaeria citrina, Persoon, 1796 / Sphaeria lactea, Fries, 1818 / Hypocrea citrina, (Persoon) Fries, 1842 / Hypocrea lactea, (Fries) Fries, 1849

Klassfikation: Fungi, Ascomycota, Pezizomycotina, Sordariomycetes, Hypocreomycetidae, Hypocreales, Hypocreaceae

Aktueller Name: -


Einführung

Im Felde ist der frische Pilz ohne Erfahrung nicht leicht zu bestimmen. Es braucht eine Lupe um die Pusteln zu erkennen, aber spätestens im Mikroskop werden Sporen und Ascii sichtbar. Ich hatte einen ganz frischen, unreifen Pilz ohne Ascii und Sporen, liess dann ein Stück in einer geschlossenen Petrischale mit ein paar Tropfen Wasser3 Tage stehen. Und siehe da, die Schläuche haben sich gebildet und die Sporen waren zahlreich vorhanden.

Fruchtkörper

zäh, wachsartig knorpelig, Pflanzenreste überwachsend

Fruchtkörperfarbe

frisch weiss-gelb, dann zunehmend gelb

Hymenium

mit winzigen Pusteln besetzt

Sporenfarbe (Abwurf / Mikroskop)

weiss

Sporenform

rundlich - elliptisch

Sporenoberfläche / Sporenmembran

fein punktiert

Sporenlänge

< 5 µm

Ascus

16sporig


Gattungen:

Hypocrea: Kissenpustelpilze

Siehe auch / Verwechslung mit:

Physisporinus vitreus: Wässriger Porling

Sebacina: Wachskruste


Hypocrea citrina - Flammer, T© 6730

Hypocrea citrina - Flammer, T© 6754

Hypocrea citrina - Asci - Flammer, T© 6752

Hypocrea citrina - Sporen - Flammer, T© 6753

Hypocrea citrina - Diese Makroaufnahme zeigt die winzigen Pusteln. - Flammer, T© 6755

Hypocrea citrina - Flammer, T© 6772

Hypocrea citrina - Flammer, T© 6773