Quetschpräparate

aktualisiert: 11.04.2018 21:30:40




Einführung

Quetschpräparate benötigen ein bisschen Übung. Das Fragment muss wirklich klein sein 2 x 2 mm genügen. Bei kleinen Pilzchen auch das richtige Stück zu erwischen erfordert etwas Übung, gute Augen und ein scharfes Skalpell. Auch sollte das Fragment keine kleine Schmutzteilchen aufweisen, ansonsten das Deckglas zerbricht - dann halt einfach nochmals von vorn anfangen.

Oft ist es wirklich nötig mehrere Präparate herzustellen, besonders wenn man nicht auf Anhieb fündig wird und die gesuchten Zellen nicht im ersten Durchgang findet.

Hilfsmittel

- Präpariernadel
- Seziermesser
- Pinzette
- Objektträger
- Decklgläser
- Chemikalien


Links

Chemikalien und Reagenzien - (9032)

Färben und Präparieren - (9048)


Quetschpräparate - Hutfragment ablösen - Flammer, TŠ 6580

Quetschpräparate - oder kleines Stück von der Lamellenschneide oder der Lamellenseite - Flammer, TŠ 6581

Quetschpräparate - Flammer, TŠ 7562

Quetschpräparate - Flammer, TŠ 7563

Quetschpräparate - Tropfen Wasser oder Melzers-Reagenz hinzufügen - Flammer, TŠ 6583

Quetschpräparate - Fragement auf Objektträger platzieren - Flammer, TŠ 6582

Quetschpräparate - Deckglas auflegen - Flammer, TŠ 6584

Quetschpräparate - Überschüssige Flüssigkeit entfernen - Flammer, TŠ 6586

Quetschpräparate - Sorgfältig quetschen - Flammer, TŠ 6585

Quetschpräparate - Flammer, TŠ 7558