Lepista panaeolus - Marmorierter Rötelritterling

aktualisiert: 29.03.2018 16:39:43


Autoren: Agaricus panaeolus, Fries, 1838 / Tricholoma panaeolus, (Fries) Quélet, 1872 / Tricholoma panaeolum, (Fries) Quélet, 1872 / Lepista panaeolus, (Fries) P. Karsten, 1879 / Lepista panaeola, (Fries) P. Karsten, 1879 / Gyrophila panaeolus, (Fries) Quélet, 1886 / Gyrophila panaeola, (Fries) Quélet, 1886 / Rhodopaxillus panaeolus, (Fries) Maire, 1913

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Tricholomataceae

Aktueller Name: Lepista panaeolus


Einführung

Kräftiger, dickfleischiger Pilz mit bis 20 cm Hutdurchmesser, schmutzig weiss-hellbraunem Hut, wasserfleckig, im Alter mit gewelltem nach oben gerichtetem Rand

Lamellenfarbe

Lamellenfarbe schmutzig, im Alter etwas braunfleckig

Lamellenmerkmale

gedrängt, zackig

Geruch / Geruchsprofil

mehlig, nicht unangenehm

Standort

Holzspänen, Strassenrand

Essbarkeit / Speisewert (ohne Gewähr)

Speisepilz


Gattungen:

Lepista: Rötelritterlinge

Siehe auch / Verwechslung mit:

Lepista irina: Veilchenritterling

Lepista nuda: Rötelritterling


Lepista panaeolus - Flammer, T© 3385