Lyophyllum ambustum    

Lyophyllum ambustum - Kohlen-Graublatt, Brandstellen-Graublatt

Autoren: Agaricus ambustus, (Fries) Fries, 1821 / Agaricus umbratilis var. ambustus, Fries, 1821 / Collybia ambusta, (Fries) Quélet, 1872 / Tephrophana ambusta, (Fries) Kühner, 1938 / Collybia gibberosa, Jul. Schäffer, 1942 / Lyophyllum ambustum, (Fries) Singer, 1943 / Tephrophana gibberosa, (Jul. Schäffer) Métrod, 1952 / Lyophyllum gibberosum, (Jul. Schäffer) M. Lange, 1954 / Tephrocybe ambusta, (Fries) Donk, 1962 / Tephrocybe gibberosa, (Jul. Schäffer) P.D. Orton, 1969

Klassfikation: Lyophyllum / Raslinge - Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Lyophyllaceae

Aktueller Name: Lyophyllum ambustum

Taxon: Lyophyllum ambustum

aktualisiert: 10.04.2018

Einführung

Dieser Brandstellenbewohner kann man im Herbst häufig im Wald auf Brandstellen vom Vorjahr antreffen. Es ist ein unscheinbares Pilzchen, aber geht man vor einer Brandstelle in die Hocke wird man bald mal Erfolg haben.

Einführung

Im Gegensatz zu Lyophyllum anthracophilum hat dieses Graublatt höckerige Sporen.

Fruchtkörper

bis 3 cm

Hutfarbe

dunkelbraun

Stielfarbe

dunkelbraun wie Hut

Sporenform

Grobhöckerige Sporen

Standort

auf Brandstelle, Kohle

Gattungen:

Lyophyllum: Raslinge, Graublatt

Links

Pilze und Feuer



5183 Flammer, T ©

5182 Flammer, T ©

5181 Flammer, T ©

5176 Flammer, T © - unten links neben Peziza badia

5177 Flammer, T © - Tephrocybe und Peziza badia auf Brandstelle

5178 Flammer, T ©

5179 Flammer, T ©

5180 Flammer, T ©