Daphne mezereum - Seidelbast

aktualisiert: 18.06.2018 14:08:09

Einführung

Eine Giftaufnahme ist beim Menschen auch über die Haut möglich. Neben einem Zerfressen der Haut kommt es zu schweren Schäden der Niere, des Kreislaufs und des Zentralnervensystems. Der Verzehr von zehn Beeren kann für Kinder schon tödlich sein und eine Vergiftung ist deshalb sehr ernst zu nehmen.
Wurden die Steinfrüchte des Seidelbastes versehentlich gegessen, besteht sofort Handlungsbedarf. Rufen Sie die Giftnotzentrale an oder fahren Sie unverzüglich zum Arzt oder ins Krankenhaus.

enthält folgendes Gift

Daphnetoxin in der Rinde, Mezerin in den Beeren

Giftigkeit

TÖDLICH GIFTIG !!!

Links

Daphne striata: Gestreifter Seidelbast



3573 Flammer, T ©

3001 Flammer, T ©

3000 Flammer, T ©

2999 Flammer, T ©