Kretzschmaria deusta    

Kretzschmaria deusta - Brandiger Krustenpilz

Autoren: Lycoperdon fraxineum, Hudson, 1778 / Sphaeria deusta, Hoffmann, 1787 / Hypoxylon ustulatum, Bulliard, 1791 / Nemania deusta, (Hoffmann) Gray, 1821 / Discosphaera deusta, (Hoffmann) Dumortier, 1822 / Stromatosphaeria deusta, (Hoffmann) Greville, 1824 / Hypoxylon deustum, (Hoffmann) Greville, 1828 / Ustulina vulgaris, Tulasne & C. Tulasne, 1863 / Ustulina deusta, (Hoffmann) Maire, 1907 / Kretzschmaria deusta, (Hoffmann) P.M.D. Martin, 1970

Klassfikation: Kretzschmaria / Brandkrustenpilze - Fungi, Ascomycota, Pezizomycotina, Sordariomycetes, Xylariomycetidae, Xylariales, Xylariaceae

Aktueller Name: Kretzschmaria deusta

Taxon: Kretzschmaria deusta

aktualisiert: 26.04.2018

Einführung

Die grossen elliptischen Sporen und der schwarze krustenförmige und unförmige Körper lassen diesen Pilz mikroskopisch gut identifizieren.

Fruchtkörper

unförmig

Wachstumsform

mehrjährige Kruste

Sporenfarbe (Abwurf / Mikroskop)

braunschwarz, schwarz

Sporenform

oval bis bananenförmig

Sporenoberfläche / Sporenmembran

seitlich mit Keimspalte

Sporenlänge

30-35 µm

Standort

morsche Strünke

Gattungen:

Kretzschmaria

Ustulina: Krustenpilz

Siehe auch / Verwechslung mit:

Hypoxylon: Kugelpilze, Kugelbeeren



4145 Flammer, T ©

2822 Flammer, T ©

2825 Flammer, T ©

2823 Flammer, T ©

3600 Flammer, T © - Zuwachszone im Frühjahr

2824 Flammer, T ©

3601 Flammer, T © - Zuwachszone im Frühjahr

6001 Flammer, T © - Ustulina deusta wird überwachsen von Merulius tremellosus