Lepiota subincarnata / Fleischrosa Schirmling

aktualisiert: 14.05.2018


Autoren: Lepiota subincarnata, J.E. Lange, 1940 / Lepiota josserandii, Bon & Boiffard, 1975 / Lepiota josserandii var. rosabrunnea, Raithelhuber, 1988 / Leucoagaricus josserandii, (Bon & Boiffard) Raithelhuber, 1989 / Leucoagaricus rosabrunneus, (Raithelhuber) Raithelhuber, 1989 / Lepiota subincarnata var. josserandii, (Bon & Boiffard) Gminder, 1999

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Agaricaceae

Aktueller Name: Lepiota subincarnata / J.E. Lange


Einführung

Der auch unter dem Synonym Lepiota josserandii figurierende Schirmling ist ein sehr giftiger Schirmling da er verschiedene Amanitine enthält.

enthält folgendes Gift

Amanitin

Mögliche Folgen der Vergiftung

Tod, Nierenversagen, Leberversagen, lebenslange Hämodialyse

Giftigkeit

TÖDLICH GIFTIG !!!


Gattungen:

Lepiota: Schirmlinge

Siehe auch / Verwechslung mit:

Lepiota brunneoincarnata: Fleischbrauner Schirmling

Verursacht das

Phalloides-Syndrom: Knollenblätterpilzvergiftung


Lepiota subincarnata - Martinelli, G© 1708