Sporenfarbe

aktualisiert: 08.05.2018




Mikroskopie

Die Farbpalette ist gross und die Nuancen, besonders bei den Täublingen, manchmal ziemlich gering.
Um die Sporenfarbe festzustellen erstellt man mit Vorteil ein Sporenabwurfpräparat.
Bei den Pilzen unterscheidet man auch anhand der Sporenfarbe: So gibt es z.B. Braunsporer, Schwarzsporer, Gelbsporer, Weissporer.

Wichtiger Hinweis

Die Sporenfarbe rosa kann unterm Mikroskop als Metachromasie missinterpretiert wird.


Arten:

Amyloidität - (966)

Links

Dextrinoidität: anfärbbar mit Melzer-Reagens

Melzers Reagens - (1544)

Spore - (1502)

Sporenform - (8365)


4212 Flammer, T©

967 Flammer, T© - Sporenabwurf - ocker