Thrombozyten

aktualisiert: 20.10.2016




Einführung

Bei den Thrombozyten handelt es sich um diskusförmige kernlose Zellen (Blutplättchen) mit einem Durchmesser von 1,5 – 4,0 mm. Sie werden wie alle Blutzellen während der Hämatophorese im Knochenmark gebildet und besitzen eine durchschnittliche Lebensdauer von 8 – 14 Tagen.

Die Hauptaufgabe der Thrombozyten liegt im Bereich der Blutgerinnung. Sie sind ganz wesentlich am Zustandekommen eines Blutpfropfes (Thrombus) beteiligt, der Blutungen zum Stehen bringen kann und dem Verschluss von Wunden dient.