Russula nigricans - Dickblättriger Schwarztäubling

aktualisiert: 23.11.2018


Autoren: Lactarelis nigricans, (Fries) Earle, ? / Agaricus nigrescens, Bulliard, ? / Agaricus nigricans, Bulliard, 1785 / Agaricus adustus var. crassus, Albertini & Schweinitz, 1805 / Russula nigricans, Fries, 1838 / Agaricus nigrescens, Krombholz, 1845

Klassfikation: Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Russulales, Russulaceae

Aktueller Name: Russula nigricans


Lamellenmerkmale

dicke Lamellen sehr entfernt stehend

Oxidation, Verfärbung Fruchtkörper, Milch, Röhren,

Fleisch erst rötend dann schwärzend

Stielfarbe

dunkelbraun - braunschwarz

Stielfarbe

hell bis braun

Geruch / Geruchsprofil

angenehm pilzig

Sporenfarbe (Abwurf / Mikroskop)

weiss

Sporen

fein punktiert mit Gräten

Standort

Fichtenwald


Gattungen:

Russula: Täubling

Links

Schwärzende Pilze - (7948)

Verfärbung und Oxidation - (7959)

Siehe auch / Verwechslung mit:

Russula albonigra: Mentholtäubling

Russula anthracina: Lachsblättriger Schwarztäubling

Russula nigricans: Dickblättriger Schwarztäubling


Russula nigricans - Flammer, T© 1700

Russula nigricans - Flammer, T© 280

Russula nigricans - Flammer, T© 2877

Russula nigricans - zuerst rötend - Flammer, T© 2883

Russula nigricans - dann schwärzend - Flammer, T© 2884