Coprinopsis lagopus - Hasenpfote

aktualisiert: 20.05.2018 11:00:33


Autoren: Agaricus lagopus, Fries, 1821 / Coprinus lagopus, (Fries) Fries, 1838 / Coprinopsis lagopus, (Fries) Redhead, Vilgalys & Moncalvo, 2001

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Psathyrellaceae

Aktueller Name: Coprinopsis lagopus


Einführung

Dieser zierliche Tintlinge findet man häufig in kleinen Gruppen auf nackter Erde an Wegrändern. Er wurzelt nicht und hat ein ausgeprägtes Velum, das sich unterm Mikroskop als eine Kette zylindrisch aneinandergereihter Zellen entpuppt. Die Sporen sind braun-schwarz.

Cheilozystiden

blasig, nicht sehr zahlreich

Hutdeckschicht

Velum auf Hut aus parallel liegenden Hyphen, teilweise etwas bräunlich pigmentiert

Hutdeckschicht

Aus kurzgliederigen, parallelliegenden Hyphen

Sporengrösse

11-13 x 7,5-8 µm

Sporenmerkmale

Keimporus zentral


Gattungen:

Coprinopsis - (8562)

Siehe auch / Verwechslung mit:

Coprinus: Tintlinge


Coprinopsis lagopus - Flammer, T© 1203

Coprinopsis lagopus - Flammer, T© 3947

Coprinopsis lagopus - Flammer, T© 2959

Coprinopsis lagopus - Flammer, T© 2956

Coprinopsis lagopus - Flammer, T© 2957

Coprinopsis lagopus - Flammer, T© 2958

Coprinopsis lagopus - Flammer, T© 3946

Coprinopsis lagopus - Cheilozystiden - Flammer, T© 7859