Strobilurus esculentus - Fichtenzapfenrübling

aktualisiert: 08.04.2019


Autoren: Agaricus esculentus, Wulfen, 1781 / Collybia esculenta, (Wulfen) P. Kummer, 1871 / Marasmius esculentus, (Wulfen) P. Karsten, 1889 / Marasmius conigenus subsp. esculentus, (Wulfen) J. Favre, 1939 / Marasmius tenacellus subsp. esculentus, (Wulfen) Konrad & Maublanc, 1948 / Pseudohiatula esculenta, (Wulfen) Singer, 1951 / Pseudohiatula conigena var. esculenta, (Wulfen) M.M. Moser, 1955 / Strobilurus esculentus, (Wulfen) Singer, 1962

Klassfikation: Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Physalacriaceae

Aktueller Name: Strobilurus esculentus


Einführung

Diesen häufigen Pilz findet man schon im Frühling bis zum Herbst. Er wächst auf Fichtenzapfen. Sind die Fichtenzapfen vergraben so ist er über eine mehr oder weniger lange Wurzel mit dem Zapfen verbunden.

Gemäss meinen Beobachtungen können die Inkrustationen (betrifft meine Kollektionen) der Pleurozystiden und Cheilozystiden weit ausgeprägter sein als teilweise in der Literatur beschrieben.

Hutmerkmale

stark hygrophan

Stielbasis / Basis

wurzelnd

Stielfarbe

orange-ocker

Geschmack

mild

Hutdeckschicht

aus runden bis birnenförmigen Zellen, dazwischen runde Zellen (Dermatozystiden) mit langen, spindeligen Fortsätzen.

Zystidenform

Cheilozystiden und Pleurozystiden zahlreich. Kopfige Cheilozystiden. Cheilozystiden oft inkrustiert. Pleurozystiden mit stark ausgeprägten Inkrustationen.

Standort

Auf (vergrabenen) Fichtenzapfen, wichtig!

Vorkommen / Häufigkeit

Vor allem im Frühjahr

Melzers-Reagenz

Jod Sporen negativ (inamyloid)


Gattungen:

Strobilurus: Nagelschwämme

Siehe auch / Verwechslung mit:

Mycena stylobates: Postamenthelmling

Baeospora myosura: Mäuseschwanz-Rübling

Mycena plumipes: Fichtenzapfenhelmling

Strobilurus stephanocystis: Milder Nagelschwamm, Milder Zapfenrübling

Strobilurus tenacellus: Bitterer Nagelschwamm


Strobilurus esculentus - Flammer, T© 8806

Strobilurus esculentus - Flammer, T© 8804

Strobilurus esculentus - Flammer, T© 8803

Strobilurus esculentus - Cheilozystiden - Flammer, T© 8587

Strobilurus esculentus - Cheilozystiden - Flammer, T© 8802

Strobilurus esculentus - Cheilozystiden - Flammer, T© 5921

Strobilurus esculentus - Cheilozystiden - Flammer, T© 8801

Strobilurus esculentus - Pleurozystiden - Pleurozystiden - Flammer, T© 1505

Strobilurus esculentus - Pleurozystiden - 200x - Flammer, T© 8810

Strobilurus esculentus - Pleurozystiden - Flammer, T© 5922

Strobilurus esculentus - Pleurozystiden - Flammer, T© 8588

Strobilurus esculentus - Pleurozystiden - Flammer, T© 8811

Strobilurus esculentus - HDS - Flammer, T© 8807

Strobilurus esculentus - HDS - Flammer, T© 8808

Strobilurus esculentus - HDS - Flammer, T© 8809