Baeospora myosura    

Baeospora myosura - Mäuseschwanz-Rübling

Autoren: Agaricus conigenus, Persoon, 1801 / Agaricus myosurus, Fries, 1818 / Collybia conigena, (Persoon) P. Kummer, 1871 / Collybia myosura, (Fries) Quélet, 1872 / Marasmius myosuros, (Fries) P. Karsten, 1889 / Marasmius myosurus, (Fries) P. Karsten, 1889 / Marasmius conigenus, (Persoon) P. Karsten, 1889 / Mycena myosura, (Fries) Kühner, 1938 / Baeospora myosura, (Fries) Singer, 1938 / Pseudohiatula conigena, (Persoon) Métrod, 1952 / Strobilurus conigenus, (Persoon) Gulden, 1966

Klassfikation: Baeospora / Mäuseschwanzrüblinge - Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Marasmiaceae

Aktueller Name: Baeospora myosura

Taxon: Baeospora myosura

aktualisiert: 26.04.2018

Einführung

Das Wachstum auf Zapfen, die winzigen amyloiden Sporen und die Zystidenform mit zahlreichen keuligen und spindeligen Zystiden lassen dieses Pilzchen gut bestimmen.

Hutfarbe

dunkel bis schwarzbraun

Hutmerkmale

dünnfleischig

Lamellenkonsistenz

eng stehend, dünn

Sporenfarbe (Abwurf / Mikroskop)

weiss

Sporenoberfläche / Sporenmembran

glatt

Zystidenform

Cheilo- und Pleurozystiden spindelig bis keulig. Strobilurus hat im Gegensatz apikal inkrustierte Cheilozystiden.

Sporenlänge

bis max. 5 µm, sehr klein, kleiner als Strobilurus Arten

Standort

auf Holz, auf vergrabenen Zapfen

Vorkommen / Häufigkeit

im Herbst und milden Wintern

Melzers-Reagenz

stark amyloide Sporen

Gattungen:

Baeospora: Tausendblatt, Mäuseschwanz-Rübling

Siehe auch / Verwechslung mit:

Strobilurus: Nagelschwämme



4227 Flammer, T ©

5573 Flammer, T ©

4226 Flammer, T ©

6318 Flammer, T ©

3539 Flammer, T ©

3532 Flammer, T ©

3533 Flammer, T ©

5574 Flammer, T ©

3541 Flammer, T ©

3540 Flammer, T © - amyloide Sporen

6018 Flammer, T © - Cheilozystiden

5590 Flammer, T © - amyloide Sporen

5591 Flammer, T © - stark amyloide Sporen - Sporen

4230 Flammer, T © - Zystiden

4231 Flammer, T © - Zystiden

4232 Flammer, T © - Sporen

6016 Flammer, T © - Cheilozystiden