Russula integra - Brauner Ledertäubling

aktualisiert: 08.05.2018


Autoren: Agaricus integer, Linnaeus, 1753 / Amanita rubra var. integer, (Linnaeus) Lamarck, 1783 / Agaricus pectinaceus, Bulliard, 1791 / Agaricus ochroleucus, Schumacher, 1803 / Agaricus linnaei, Fries, 1815 / Russula linnaei, (Fries) Fries, 1838 / Russula integra, (Linnaeus) Fries, 1838 / Russula integer, (Linnaeus) Kuntze, 1898 / Russula alutacea subsp. integra, (Linnaeus) Singer, 1932 / Russula polychroma, Singer ex Hora, 1960

Klassfikation: Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Russulales, Russulaceae

Aktueller Name: Russula integra


Hutfarbe

polychrom: braun, manchmal mit braungelblichem Stich, mit weinrot

Lamellenfarbe

Lamellenfarbe jung weiss, dann gelb, blassgelb > ockergelb

Stielfarbe

weiss

Geruch / Geruchsprofil

nach Äpfeln, Kompott

Primordialhyphen inkrustierte

Primordialhyphen nur schwer erkennbar. Nur feine Kristalle an den Huthauthaaren.

Sporenfarbe (Abwurf / Mikroskop)

gelb > ockergelb

Sporenmerkmale

stachelig ohne Gräte, fein isoliertwarzig

Sporenlänge

> 10 µm

Standort

Fichtenwald

Essbarkeit / Speisewert (ohne Gewähr)

Speisepilz

Wichtiger Hinweis

Diese Art kann zu Völlegefühl, Bauchschmerzen, Brechreiz, Erbrechen oder Durchfällen führen, wobei Erbrechen nicht obligat ist. Dabei können verschiedene Ursachen eine Rolle spielen: individuelle Faktoren, ungenügende Zubereitung, konsumierte Menge, etc.


Gattungen:

Russula: Täubling

Siehe auch / Verwechslung mit:

Russula olivacea: Rotstieliger Ledertäubling


Russula integra - Flammer, T© 2183

Russula integra - Sporenabwurf - Flammer, T© 1072

Russula integra - Flammer, T© 4674

Russula integra - ausgeblasste Exemplare im Fichtenwald - Flammer, T© 6693

Russula integra - HDS - zugespitzte Huthauthaare - Flammer, T© 7509