Pluteus cervinus    

Pluteus cervinus - Rehbrauner Dachpilz

Autoren: Agaricus cervinus, Schaeffer, 1774 / Agaricus pluteus, Batsch, 1783 / Agaricus atricapillus, Batsch, 1786 / Agaricus fertilis, Persoon, 1801 / Agaricus phonospermus, Bulliard, 1812 / Gymnopus fertilis, (Persoon) Gray, 1821 / Agaricus curtisii, Berkeley, 1849 / Pluteus cervinus, (Schaeffer) P. Kummer, 1871 / Pluteus curtisii, (Berkeley) Saccardo, 1887 / Pluteus atricapillus, (Batsch) Fayod, 1889 / Hyporrhodius cervinus, (Schaeffer) Hennings, 1898 / Pluteus atricapillus var. albus, Vellinga, 1985

Klassfikation: Pluteus - Pluteaceae - Agaricales - Basidiomycetes - Dachpilze

Aktueller Name: Pluteus cervinus

Taxon: Pluteus cervinus

aktualisiert: 26.04.2018 12:06:13

Einführung

Dieser Dachpilz ist einer der häufigsten und auch einer der die grössten Exemplare hervorbringt.

Stielmerkmale

glatt oder überfasert.

Hutdeckschicht

HDS mit Septen ohne Schnallen. Hyphen hellbraun pigmentiert

Sporenfarbe (Abwurf / Mikroskop)

rosa

Zystidenform

Hakenzystiden

Standort

als reiner Saprophyt stets auf Laubholz

Gattungen:

Pluteus: Dachpilz

Pluteus: Dachpilz

Siehe auch / Verwechslung mit:

Pluteus salicinus: Grauer Dachpilz



4505 Flammer, T © - Foto

5138 Flammer, T © - Foto

3740 Flammer, T © - Foto

371 Flammer, T © - Foto

5324 Flammer, T © - Foto

3739 Flammer, T © - HDS braun pigmentiert, Septen ohne Schnallen - HDS

5323 Flammer, T © - Cheilozystiden

3741 Flammer, T © - Pleurozystiden mit Haken

5325 Flammer, T © - Pleurozystiden mit Haken