Amanita caesarea - Kaiserling

aktualisiert: 23.11.2018


Autoren: Agaricus caesareus, Scopoli, 1772 / Agaricus clavatus, Batsch, 1783 / Agaricus aureus, Batsch, 1783 / Agaricus aurantiacus, Bulliard, 1783 / Amanita caesarea, (Scopoli) Persoon, 1801 / Agaricus aurantiacus, Bulliard, 1812 / Amanita aurantiaca, Gray, 1821 / Fungus caesareus, (Scopoli) Kuntze, 1898 / Venenarius caesareus, (Scopoli) Murrill, 1913 / Volvoamanita caesarea, (Scopoli) E. Horak, 1968 / Amanita basii, Guzmán & Ramírez-Guillén, 2001

Klassfikation: Fungi, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Agaricomycetidae, Agaricales, Amanitaceae

Aktueller Name: Amanita caesarea


Fruchtkörperfarbe

im Schnitt ist das Fleisch gelb

Lamellenfarbe

Lamellenfarbe gelb

Warnung

Ovuli müssen unbedingt aufgeschnitten werden um zu prüfen, ob das Fleisch und die Lamellen auch gelb sind.

Melzers-Reagenz

Jod Sporen negativ (inamyloid)

Essbarkeit / Speisewert (ohne Gewähr)

Selten! Verwechslungsgefahr mit Amanita muscaria und im Ei-Stadium mit Amanita phalloides die giftig sind!


Gattungen:

Amanita: Wulstlinge

Siehe auch / Verwechslung mit:

Amanita phalloides: Grüner Knollenblätterpilz


Amanita caesarea - Waldvogel, F© 2044

Amanita caesarea - Flammer, T© 5958

Amanita caesarea - Flammer, T© 5959

Amanita caesarea - Flammer, T© 5960

Amanita caesarea - Flammer, T© 5962

Amanita caesarea - Flammer, T© 5961

Amanita caesarea - Flammer, T© 5963