Pantherina-Syndrom   

Pantherina-Syndrom

aktualisiert: 11.05.2018 22:03:14

Einführung

Vergiftung durch verschiedene Amanita-Arten.

enthält folgendes Gift

Ibotensäure, Muscimol, Muscazon und weitere unbekannte Toxine

Latenzzeit

kurz ¼ - 2 (4) Stunden.

Erste Symptome und Verlauf der Vergiftung

Im Vordergrund stehen Bewusstseins- und Koordinationsstörungen, vergleichbar mit einem Alkoholrausch.
- Schwindel
- Puls hoch
- Blutdruck hoch
- Gehstörung
- Schläfrigkeit
- warme trockene Haut
- weite Pupillen (Mydriasis)
- selten Brechdurchfälle

Weiterführende Literatur

Ausführliche Informationen zu diesem Syndrom finden Sie im Nachschlagewerk "Giftpilze" (ISBN 978-3-03800-834-7) von René Flammer, AT-Verlag

Arten die das Syndrom verursachen:

Amanita gemmata: Narzissengelber Wulstling

Amanita muscaria: Fliegenpilz

Amanita pantherina 1: Pantherpilz

Amanita pantherina 2: Pantherpilz

Amanita regalis: Königsfliegenpilz

Links

anticholinerge Reaktion

Brechdurchfälle

Fliegenpilz-Syndrom

Ibotensäure-Syndrom

Syndrome

Links extern

AT Verlag



462 Flammer, T © - Amanita pantherina

461 Flammer, T © - Amanita pantherina