Neue Suche

Morchella-Syndrom

aktualisiert: 25.10.2016

Einführung

Frische Morcheln (Morchella conica und esculenta), Böhmische Verpeln (Ptychoverpa bohemica) und Käppchen-Mocheln (Mitrophora semilibera) verursachen nicht selten Erbrechen, Durchfälle und Schweissausbrüche mit kurzer Latenzzeit und ebenso oft Schwindel und Koordinationsstörungen am folgenden Tag. Verlauf gutartig. Toxin nicht bekannt.

Pilze die das Syndrom verursachen

Morchella esculenta, Morchella conica, Ptychoverpa bohemica

Latenzzeit

0 - 24 h

Erste Symptome

Erbrechen, Durchfälle und Schweissausbrüche, Schwindel, Koordinationsstörungen

Weiterführende Literatur

Ausführliche Informationen zu diesem Syndrom finden Sie im Nachschlagewerk "Giftpilze" (ISBN 978-3-03800-834-7) von René Flammer, AT-Verlag

AT Verlag

Morchella conica

Morchella esculenta

Verpa bohemica



Bild Nr. 1191 Flammer, T Bild Nr. 6295 Flammer, T